Leerlaufdrehzahl

Alles über den Antriebsstrang
Benutzeravatar
konihof
Beiträge: 107
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:48
Modell: 2 Door Hardtop Broughham
Baujahr: 1971
Motor: 351 2V C
Wohnort: 83278 traunstein
Kontaktdaten:

Leerlaufdrehzahl

Beitrag von konihof » So 10. Nov 2013, 16:04

Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem:

Leerlauf beim starten des kalten Motors erhöht und auch nach ein paar Minuten pendelt er sich auf 600 U/min ein somit alles super,
aber nach ein paar Kilometern fahrt wenn der Motor richtig warm ist steigt der Leerlauf auf ca900 bis 1000U/min. Woran kann das liegen?
Vielleicht kann mir jemand helfen und kennt das Problem?

Gruß
Koni

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 820
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Bibabutzemann » So 10. Nov 2013, 18:08

So lange erhöhte Leerlaufdrehzahl. Klingt für mich jetzt etwas arg lang. Schon mal die Chokeklappe gecheckt auf Leichtgängigkeit? Bzw deren Ansteuerung? Bleibt es dann durchgehend so?
Elektrischer Choke?

Robin

Benutzeravatar
konihof
Beiträge: 107
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:48
Modell: 2 Door Hardtop Broughham
Baujahr: 1971
Motor: 351 2V C
Wohnort: 83278 traunstein
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von konihof » So 10. Nov 2013, 18:27

Habe einen elektrischen Choke, Chokeklappe ist leichtgänging.
Wie gesagt bei kalten Motor passt alles, nur bei warmen/heissen Motor ist der Leerlauf zu hoch.

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 820
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Bibabutzemann » So 10. Nov 2013, 22:13

Hmmm ich bin ja alles andere als ein Experte, aber von der Reihenfolge des Zustandes von Warm/Kalt macht das Verhalten ja keinen Sinn. Der Fühler kann ja gar nicht mehr kalt genug werden um den Choke zu betätigen. Ist der Vergaser denn schon länger drin? Bei der Probefahrt nichts gewesen? Irgendwelche Veränderungen vorgenommen? Wie sieht es denn beim runter bremsen aus? Ich gehe mal von Automatik aus. Hält er mit aller Kraft die Drehzahl? Was ist wenn du mal einen kurzen Gasstoßgibst? Sorry für die viele Fragerei aber je mehr Details, desto besser wird Ferndiagnose möglich sein, auch wenn ich wohl bestimmt nicht die Antwort darauf kenne. Manchmal sind es ja ganz einfache Dinge die große Wirkung haben. Was haste denn sonst alles schon gecheckt?

Robin

Benutzeravatar
konihof
Beiträge: 107
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:48
Modell: 2 Door Hardtop Broughham
Baujahr: 1971
Motor: 351 2V C
Wohnort: 83278 traunstein
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von konihof » Mo 11. Nov 2013, 18:43

lieber mehr Fragen als zu wenig :-)

Ist der Vergaser denn schon länger drin? Ja
Bei der Probefahrt nichts gewesen? Ehrlich gesagt weis ich nicht mehr
Irgendwelche Veränderungen vorgenommen? Nein
Wie sieht es denn beim runter bremsen aus? logischerweise etwas weniger Drehzahl weil das Getriebe unter last steht.
Was ist wenn du mal einen kurzen Gasstoßgibst? Drehzahl hoch dann wieder erhötes Standgas

Was haste denn sonst alles schon gecheckt? Kompletten Gaszug und Feder ob er auch sauber zurückgeht

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 820
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Bibabutzemann » Di 12. Nov 2013, 13:43

Tja, wie gesagt habe ich sicher keine Antwort auf dein Problem, aber überprüf doch mal den Winkel der Drosselklappe im warmen aber noch von der Drehzahl her richtigen Zustand und dann bei der erhöhten Drehzahl , vielleicht kann man sie ja dann ausschließen. Sonst läuft er gut? Also im Bezug auf Durchzug. Ist das ein Original Vergaser?

Robin

Benutzeravatar
Mestro
Supporter
Beiträge: 266
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 23:32
Modell: Torino GT
Baujahr: 1970
Motor: 429 4V
Wohnort: 58509 Luedenscheid
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Mestro » Di 12. Nov 2013, 20:03

Mahlzeit,

Was haste für einen Vergaser drin?

Ich bin zwar auch nicht der Experte, aber meines Wissens gibt es doch eine Schraube am Vergaser für die Einstellung der Warmlaufleerdrehzahl. Die einfach bei warmen Motor entsprechend vorsichtig zurückdrehen...


Viele Grüße
Marco
1970 Ford Torino GT 429

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 820
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Bibabutzemann » Di 12. Nov 2013, 20:47

Jap, das stimmt, die frage ist nur ob sie nicht eigentlich richtig eingestellt ist wenn nachdem der Choke seine Arbeit verrichtet hat die Drehzahl gut ist... Aber auf jeden Fall probieren!
:-)

Benutzeravatar
konihof
Beiträge: 107
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:48
Modell: 2 Door Hardtop Broughham
Baujahr: 1971
Motor: 351 2V C
Wohnort: 83278 traunstein
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von konihof » Mi 13. Nov 2013, 16:53

werde mal testen danke!

Benutzeravatar
konihof
Beiträge: 107
Registriert: So 4. Aug 2013, 18:48
Modell: 2 Door Hardtop Broughham
Baujahr: 1971
Motor: 351 2V C
Wohnort: 83278 traunstein
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von konihof » So 15. Dez 2013, 13:14

Hallo leute,
hab immer noch das problem.Choke verrichtet seine Arbeit.
Ich glaube das Problem liegt am Unterdruck. Der Unterdruckschlauch 1 ist nirgends angeschlossen, wenn ich ihn verschliesse dann sinkt die Lerrlaufdrehzahl etwas. Kann mir jemand sagen wo er angeschlossen sein soll? Und für was sind die Unterdruckschläuche 2 und 3 und wo sollten diese angeschlossen sein?
Dateianhänge
P1000775.jpg
P1000775.jpg (504.01 KiB) 6887 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast