Scheinwerfer 72er Gran Torino

Spielt die Elektronik verrückt?
Dysgnat
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Dez 2019, 22:16
Modell: Ford Gran Torino Station Wagon
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: 22926 Ahrensburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Dysgnat » So 15. Mär 2020, 18:42

Moin Leute.
Ich habe aktuell das Problem, dass das Abblendlicht gar nicht mehr geht, nur noch Standlicht. Neuen Schalter habe ich bereits, aber ich vermute dass das Prob mit dem ausgehenden Licht während der Fahrt, hatte ich bereits, damit nicht behoben ist?

Gibt es eine Ausbauanleitung für den Schalter?
Muss das Amaturenbrett ab?
Mit dem Relaisumbau traue ich mir nicht zu...bin neu in der Torinowelt, sorry.

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2373
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von leiti83 » So 15. Mär 2020, 18:50

Servus,

das mit dem Umbau ist wirklich kein Problem. Das gibt es auch fertig zu kaufen:

https://www.ebay.de/itm/H4-Halogen-Sche ... SwjVVVuQtd

Armaturenbrett muss nicht raus, ist nicht schwer. Da ist unten dran so ein kleiner Knopf, den musst du rein drücken. Dann kannst du den Schalter selbst nach vorne weg ziehen.
Der Rest ist dann selbsterklärend.

Viele Grüße, Markus.
Dateianhänge
Unbenannt.png
Unbenannt.png (180.21 KiB) 1282 mal betrachtet

Dysgnat
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Dez 2019, 22:16
Modell: Ford Gran Torino Station Wagon
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: 22926 Ahrensburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Dysgnat » Mo 16. Mär 2020, 13:11

Danke Dir für die Info. Man kommt halt von unten echt schlecht ran, um überhaupt den Knopf zu drücken, daher die Frage.
Bringt denn das Umbauset etwas, wenn der Schalter dazu neigt zu überhitzen? Das Set ist nur für das Abblendlicht?

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2373
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von leiti83 » Mo 16. Mär 2020, 13:45

Die Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Ich habe das mit dem Schalter am Anfang auch eher locker gesehen und wollte nicht umbauen. Als dann bei einer Nachtfahrt mitten auf der Landstraße ALLE Leuchten ausgefallen sind, weil der Schalter seinen Dienst quittierte, musste ich einen Kumpel um Hilfe bitten. Ich habe dann sofort umgebaut und seitdem ist ruhe. Das war damals nicht wirklich spaßig und echt gefährlich. Mach mal in einem Waldstück bei voller fahrt das Licht aus...War bei mir so.

Viele Grüße, Markus.

Dysgnat
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Dez 2019, 22:16
Modell: Ford Gran Torino Station Wagon
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: 22926 Ahrensburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Dysgnat » Mo 16. Mär 2020, 14:15

Ja stimmt. War auf der Rückfahrt aus dem Pott Richtung Hamburg auf der Autobahn, als der Schalter gemuckt hat, war Herbst und nicht lustig.
Habe mir das Set bestellt und baue es mit dem Schalter zeitnah ein. Danke Euch!!!

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 825
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Bibabutzemann » Mo 16. Mär 2020, 19:12

Das mit dem Knopf kann etwas Kraft und Mühe kosten. Geht manchmal sehr schwer bzw man muss ihn wirklich fest drücken um zu entriegeln. Du wirst es ja merken ;)

Der umbau auf Relais macht auf jeden Fall Sinn.
Hab zwei Schalter verheizt bevor ich es gemacht habe, seit dem ist auch bei mir Ruhe eingekehrt.


Robin

Dysgnat
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Dez 2019, 22:16
Modell: Ford Gran Torino Station Wagon
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: 22926 Ahrensburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Dysgnat » Mo 16. Mär 2020, 20:27

Habe gerade mal versucht den Schalter zu tauschen. Den Knopf habe ich gefunden, gedrückt und auch den Stift rausbekommen. Gelöst bekomme ich auch den Schalter, leider nur nicht soweit raus, das ich den Stecker rausziehen und den neuen Schalter einsetzen könnte. Da sind ohne Ende Kabel verbaut und eng ist es obendrein. Mir scheint das Kabel zum Stecker viel zu kurz, als das ich den Stecker da durchwursteln könnte. Da passt mal gerade meine Hand rein, so das diese schon Platzangst bekommt.
Wie habt Ihr das denn bloss hinbekommen? Habe auch Sorge mir da Kabel zu lösen oder abzureissen, die da generell verbaut sind, unabhängig vom Lichtschalter. :cry:

Also den Stift bekomme ich raus, den Schalter gelöst, aber keinen Platz die Stecker vom Schalter zu lösen und damit ist auch der Tausch nicht möglich. Nervt mich gerade richtig. Ist das ein Stecker für alle Kbel, der da drauf sitzt?

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 825
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Bibabutzemann » Mo 16. Mär 2020, 21:42

Müsstest ihn eigentlich drehen können wenn du die Mutter an der Vorderseite des Armaturenbretts gelöst hast.
Ich erinnere mich auch an nicht ganz optimale Arbeitsbedingungen, doch irgendwie hat's geklappt :)

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2373
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von leiti83 » Mo 16. Mär 2020, 22:58

Servus,

Also erst Knopf drücken, Stift raus. Dann die Mutter vorne dran lösen. Dann fällt der Schalter ja nach unten weg und du kannst den kompletten Kabelbaum mit einem Stecker abziehen.
Eigentlich ganz einfach. :lol:

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 825
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer 72er Gran Torino

Beitrag von Bibabutzemann » Mi 18. Mär 2020, 12:34

Nicht so leicht beim 72er, da ist es etwas enger um den Schalter herum.
Immer diese 71er Fahrer.... :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast