Standgas zu niedrig In D

Alles über den Antriebsstrang
Antworten
Benutzeravatar
Powermax
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 18:07
Modell: 351 Sport Coupe
Baujahr: 1973
Motor: 351 2V C
Wohnort: 32312
Kontaktdaten:

Standgas zu niedrig In D

Beitrag von Powermax » Fr 13. Sep 2019, 21:35

Hallo zusammen,

Ich hatte meinen 73er 351 Gran Torino letzte -Woche in der Werkstatt, um den Vergaser einzustellen.Er lief zu fett und bei niedriger Geschwindigkeit bockte er. Heute bin ich das erste mal länger gefahren. Anfangs alles gut, aber dann ging er mir beim Anfahren von Ampeln aus, als ich bremste. Meiner Meinung lag es an der zu niedrigen Drehzahl, wenn ich den Fuß vom Gas nahm. Das hat er in P oder N nicht getan. Meine Frage an euch Experten, kann das Standgas mittels einer Stellschraube nicht einfach auf ca.700-800 U/min (bei D) erhöhen, so wie es jetzt in N und P eingestellt ist? An welcher Schraube müsste da gedreht werden? Oder muss der Vergaser nochmals eingestellt werden? (Es handelt sich um einen unverbauten 351 mit 159PS)

Danke im Voraus

Gruß Dirk

Benutzeravatar
Powermax
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 18:07
Modell: 351 Sport Coupe
Baujahr: 1973
Motor: 351 2V C
Wohnort: 32312
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von Powermax » Sa 14. Sep 2019, 12:20

Ich habe mal ein Foto vom Vergaser gemacht. Ist die markierte Schraube für das Standgas? Mir sagt man eben, ich sollte sie mal um eine halbe Drehung verstellen und dann ihn mal warmfahren. Wenn dann die Drehzahl in D bei 650 - 700 liegt wäre es ok. Ansonsten sollte ich noch mal korrigieren. Was meint ihr, wäre die Drehzahl okay, oder sollte sie in D noch höher sein?
Dateianhänge
Screenshot_20190914-121618_Gallery.jpg
Screenshot_20190914-121618_Gallery.jpg (1.07 MiB) 42 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 804
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von Bibabutzemann » Sa 14. Sep 2019, 17:58

Von der Drehzahl her ist 650 bis 700 in D gut.
Vielleicht schon etwas hoch, aber auf jeden Fall nicht viel zu hoch.

Hast du eine Klimaanlage in deinem Auto verbaut?
Ich Frage mich was für ein Schalter/Stellmotor das ist. Der Choke sitzt ja auf der anderen Seite.
Auf deinem Foto lässt sich nicht unbedingt alles erkennen.
Aber diese Schraube ist es auf dem ersten Blick nicht.
Mach bitte ein Foto von der Seite, da müsste man die Schraube besser sehen.
Ansonsten einfach schauen welche Schraube anliegt wenn du das Gas mit der Hand loslässt.
Ist selbsterklärend, halbe Umdrehung ist wahrscheinlich schon etwas zu viel. Taste dich langsam heran.


Robin

SPucki
Supporter
Beiträge: 91
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 22:18
Modell: Gran Torino
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von SPucki » Sa 14. Sep 2019, 20:45

Servus Dirk,
Bibabutzemann hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 17:58
Hast du eine Klimaanlage in deinem Auto verbaut?
Ich Frage mich was für ein Schalter/Stellmotor das ist.
Ist das evtl. die sagenumwobene Leerlauflanhebung für die AC? Dann könnte die markierte Schraube die richtige für die Leerlaufdrehzahl sein.
Bibabutzemann hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 17:58
Ansonsten einfach schauen welche Schraube anliegt wenn du das Gas mit der Hand loslässt.
Ist selbsterklärend, halbe Umdrehung ist wahrscheinlich schon etwas zu viel. Taste dich langsam heran.
Genau! Versuch macht Kluch! Wenn sich dann nach einer ganzen Umdrehung die Leerlaufdrehzahl noch immer nicht geändert hat, dann wieder auf Ausgangsposition zurück und dir richtige Schraube finden ;)
Ich weiß ja nicht, wie es bei Deinem Vergaser so ist, aber typischerweise muss man nach dem Ändern der Leerlaufdrehzahl auch wieder die CO-Schrauben/Leerlaufgemischschrauben einstellen.
Aber jetzt finde erstmal heraus, ob das die gesuchte Schraube war!

Und noch ein Gedanke: Wenn die Leerlaufdrehzahl beim Wechsel von N/P nach D sehr stark abfällt, könnte es u.a. an diesen Dingen liegen:
- Zündung ist sehr konservativ eingestellt und muss etwas mehr in Richtung früh verstellt werden
- Du hast ein Vakuum-Leck!

Wenn Du im Idle schon bei 650-700 bist, ist das weitere Anheben der Leerlaufdrehzahl nur ein Workaround, aber kein Beseitigen der Ursache!

Grüße,


Stefan

Benutzeravatar
Powermax
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 18:07
Modell: 351 Sport Coupe
Baujahr: 1973
Motor: 351 2V C
Wohnort: 32312
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von Powermax » So 15. Sep 2019, 01:45

Ich glaube das müsste die Schraube am Autocraft Vergaser sein, oder?
Dateianhänge
Screenshot_20190915-014338_Gallery.jpg
Screenshot_20190915-014338_Gallery.jpg (1.18 MiB) 24 mal betrachtet

Benutzeravatar
Powermax
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 18:07
Modell: 351 Sport Coupe
Baujahr: 1973
Motor: 351 2V C
Wohnort: 32312
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von Powermax » So 15. Sep 2019, 01:52

Ach ja, die Klimaanlage haben wir abgeklemmt, sprich den Keilriemen entfernt.

SPucki
Supporter
Beiträge: 91
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 22:18
Modell: Gran Torino
Baujahr: 1972
Motor: 400 2V
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von SPucki » So 15. Sep 2019, 10:01

Powermax hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 01:45
Ich glaube das müsste die Schraube am Autocraft Vergaser sein, oder?
Das sieht gut aus!
Und dann gleich noch die Vakuumlecks suchen und davon auch Fotos machen :lol:

Benutzeravatar
TG-Tommy
Supporter
Beiträge: 774
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 09:47
Modell: Mustang 69, Torino 71, Cougar 69.
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 78050 VS-Villingen
Kontaktdaten:

Re: Standgas zu niedrig In D

Beitrag von TG-Tommy » Mo 16. Sep 2019, 08:06

Beim Bremsen geht der Motor aus... hört sich für mich auch nach Falschluft, bzw. undichtes Vakuum.
Gruß Thomas
"1969... it was a good year" Bild Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste