Motorschaden!?

Alles über den Antriebsstrang
Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Mi 13. Jan 2021, 22:19

Argo hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 13:56
Ich reinige Motorteile zuerst mit Diesel und Pinsel, damit kriegst den ganzen Ölschmodder gut weg. Danach mit Bremsenreiniger entfetten und mit Bohrmschine und Messingbürste den Rost und restlichen Dreck wegschleifen, grundieren und lackieren.
Hat super funktioniert, danke für den Tip! (siehe Bild)
Argo hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 13:56
...kannst auch gleich ein 331 oder 247 Stroker draus machen.
Das sind für mich böhmische Dörfer... Setze ich mich bei Gelegenheit mit auseinander

Ratman hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:27
Wenn du Komplettprogramm machen willst, würde ich empfehlen den Block chemisch behandeln zu lassen
Das sieht vielversprechend aus. Wer macht sowas?


Wenn ich eure Bilder so sehe, legt ihr die Messlatte gut hoch ;)
Werde Schritt für Schritt weitermachen, entscheiden, was technisch notwendig ist, das wird auf jeden Fall gemacht, keine Frage.
Budget ist so eine Sache, war ja alles nicht geplant, plus Corona usw, von daher werde ich möglichst viel selbst machen (macht ja auch Laune). Dann mal schauen, was effizient ist, z.B. Die chemische Reinigung für ~100€, im Gegensatz zu mindestens einem Tag frickelei mit schlechterem Ergebnis...
So, genug gelabert, danke für euren Support, auch wenn ich nicht auf jeden Hinweis oder Ratschlag eingehe, nehme ich sie sehr wohl wahr. I'll keep you updated!

Basti
Dateianhänge
20210113_161119.jpg
Nachher
20210113_145700.jpg
Vorher
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Benutzeravatar
Ratman
Supporter
Beiträge: 360
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 21:43
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 41063 Moenchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Ratman » Mi 13. Jan 2021, 22:43

Also ich war jetzt 4 Jahre beruflich im Saarland. In Zweibrücken ist das EZZ (Entlackungszentrum Zweibrücken) da konnte ich dann immer schön alles runter bringen und die haben einen tollen Job gemacht. Gibt's sicher aber auch hier in unserer Region.
Ich kann dir sagen, die Ventildeckel sehen top aus, aber auch nur von außen. Ich habe meine abgegeben, das hat für beide vielleicht 15 Euro gekostet und dann sehen die so aus. Innen wie außen, auch in dem Deckel mit dem Entlüftungsventil. Die Leute, die meinen Thread schon kennen, werden wissen, dass ich völlig begeistert davon bin und das Preis/Leistung einfach unschlagbar sind. Dafür kann man es eigentlich nicht selber machen und danach gebe ich alles zum verzinken, teilweise schwarz. Wie lange hast du für deinen Deckel von außen gebraucht? Und dann ist es halt nur von außen.
Ventildeckel.jpg
Ventildeckel 2.jpg
Das Wichtigste beim "Können" ist das "Machen" und wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.

Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Mi 13. Jan 2021, 23:51

@Ratman:
Ist definitiv eine Ansage. Wenn ich bei mir ein Unternehmen finde, die das (zu vergleichbaren Preisen anbieten) ist das auf jeden Fall das Mittel der Wahl.
Vielen Dank!

Für den einen Deckel hab ich gut 1,5h gebraucht... Innen hat auch echt gut funktioniert, nur unter die eingeschweißten Bleche kommt man halt nicht. Die Ansaugspinne wird halt noch interessant, dafür wäre die chemische Variante ja optimal, mit all den Bohrungen, Kanälen usw...
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Benutzeravatar
Ratman
Supporter
Beiträge: 360
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 21:43
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 41063 Moenchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Ratman » Do 14. Jan 2021, 11:42

https://h2o-design.de/

Versuch da mal. Für Kleinteile sollte das ok sein. Die können sonst nur bis 1200x650x600
Das Wichtigste beim "Können" ist das "Machen" und wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.

Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Do 14. Jan 2021, 20:09

Argo hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 13:56
Schau mal deine Ventilsitzdichtungn im Zylnderkopf an, villeicht kommen die Kunststoffteile auch daher.
2021-01-14-181124.jpg
Treffer... Versenkt
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Benutzeravatar
Ratman
Supporter
Beiträge: 360
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 21:43
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 41063 Moenchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Ratman » Fr 15. Jan 2021, 01:51

Würde behaupten, da hat Argo voll ins Schwarze getroffen :D
Das Wichtigste beim "Können" ist das "Machen" und wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.

Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Sa 16. Jan 2021, 22:09

Hallo,
kurzes Update:
Motorraum ist ausgeräumt, bereit zur Komplettreinigung. Da bin ich mit den Einzelteilen schon weiter, bis auf die Ansaugspinne sind alle Teile sauber, fett- und ölfrei. Anfang der Woche gehen die Köpfe zum planen.
Weiterhin möchte ich den Sitz der Kurbelwelle prüfen, danach werden Teile bestellt, und dann alles penibel wieder zusammengesetzt.
Auf dass er bald wieder blubbert...

Basti
Dateianhänge
2021-01-16-174026.jpg
signal-2021-01-16-174026 (1).jpg
2021-01-16-174026 (5).jpg
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Benutzeravatar
franka_dally
Beiträge: 20
Registriert: Mi 18. Nov 2020, 09:19
Modell: Gran Torino Wagon
Baujahr: 1973
Motor: 351 2V C
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von franka_dally » So 17. Jan 2021, 12:47

Hallo!

Es ist eine richtige Freude deine Fortschritte mit zu lesen.
Auch wenn du nur den Verschleiß Teil Austausch geplant hattest find ich's super, dass du nun doch mehr in die Hand nimmst und ihn auch planen und lackieren/pulvern lässt.

Bin schon gespannt aufs Endergebnis.
Auch eine kurze Kosten Bilanz zum Schluss würde mich interessieren.

Gruß
D
Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve.

Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Mo 18. Jan 2021, 09:24

franka_dally hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 12:47
...auch planen und lackieren/pulvern lässt.
Lackieren lasse ich nicht machen, wird selbst erledigt... Vllt missverständlich ausgedrückt.
franka_dally hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 12:47
Auch eine kurze Kosten Bilanz zum Schluss würde mich interessieren.
Mich auch...
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Benutzeravatar
Hoerkes
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:03
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 47509 Rheurdt
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden!?

Beitrag von Hoerkes » Mo 18. Jan 2021, 09:30

Kann mir jemand was zu Honbürsten erzählen?
Brauche 101mm, soll 105€ kosten. (98 - 105mm, 180er Körnung)
Die Variante bis 96mm kostet 15€ - 20€. Hab ich was verpasst?
A smooth Sea never made a skilled Sailor

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste