Holley Sniper EFI

Alles über den Antriebsstrang
Benutzeravatar
Joe
Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:23
Modell: Torino GT Fastback
Baujahr: 1968
Motor: 289 2V
Kontaktdaten:

Holley Sniper EFI

Beitrag von Joe » So 25. Mär 2018, 11:47

Hallo Leute,

so, nun hab ich es auch getan. Da ich schon immer mit Vergasern auf Kriegsfuß stand und ich total von meinem Autolite Vergaser im Torino genervt war, war die Frage: neuer Vergaser oder gleich was vernünftiges. Habe jetzt das rel. neue Holley Sniper 2 Barrel 2300 EFI Kit verbaut. Das Masterkit enthält alles, was zum Einbau gebraucht wird und kostet ~1250€ (über EBay und global shipping program).
Habe jetzt erstmal nur ein paar Bilder. Bericht vom Probelauf etc. folgt dann...
DSCN7521.JPG
DSCN7521.JPG (2.42 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7520.JPG
DSCN7520.JPG (2.45 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7518.JPG
DSCN7518.JPG (2.4 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7517.JPG
DSCN7517.JPG (2.43 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7516.JPG
DSCN7516.JPG (2.55 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7515.JPG
DSCN7515.JPG (2.51 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7514.JPG
DSCN7514.JPG (2.68 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7513.JPG
DSCN7513.JPG (2.37 MiB) 3366 mal betrachtet
DSCN7512.JPG
DSCN7512.JPG (2.59 MiB) 3366 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Joe am Mo 26. Mär 2018, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2294
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von leiti83 » So 25. Mär 2018, 13:14

Hi Jörg,

interessant. Bin auf deinen Bericht gespannt. Braucht das eine Lambda?

Grüße, Markus.

Benutzeravatar
Joe
Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:23
Modell: Torino GT Fastback
Baujahr: 1968
Motor: 289 2V
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von Joe » So 25. Mär 2018, 21:48

Hi Markus,

ja, Lambda braucht fast jede EFI. Die D-Jetronic kam in den 70ern noch ohne Lambda aus, da es die da noch nicht gab...
Hab vergessen davon ein Photo zu machen.

Bin nun aber erstmal recht ernüchtert. Die Installation war easy und alles lief gut.
Nach Initialisieren der EFI fing dann auch die Benzinpumpe an zu arbeiten...
Der Sprit kam dann aber aus einer Inbus-Schraube unter dem EFI-Body herausgespritzt.
Hier mal der Link zum Video:

https://youtu.be/NFpJEIjgjYA

Naja, wär ja auch zu schön gewesen...

Mal sehen was Holley bzw. der Verkäufer dazu sagen.

:shock:

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2294
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von leiti83 » So 25. Mär 2018, 22:21

Na schöner Mist.... halt uns auf dem Laufenden, ich drück die Daumen.

Benutzeravatar
Joe
Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:23
Modell: Torino GT Fastback
Baujahr: 1968
Motor: 289 2V
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von Joe » Mo 26. Mär 2018, 18:53

Jeg´s automotive, die Firma über die die Bestellung via eBay lief, hat gleich heute geantwortet.
Es scheint sich nur um eine undichte Ablassschraube zu handeln (NPT-plug).
Ich schau dann mal, ob tatsächlich nur Dichtungsmittel fehlt, oder im worst case, ob die die Schraube
bei der Montage schief reingewürgt haben... letzteres wäre ein Totalschaden, mit Rücksendung in die Staaten
und somit weitere 6-8 Wochen ohne Torino und blockierter Hebebühne... :oops:

Hier mal zwei Bilder von der EFI.
Die beiden NPT plus auf der Fahrerseite haben gut sichtbar Dichtmittel:
Sniper links .jpg
Sniper links .jpg (320.75 KiB) 3343 mal betrachtet
bei der von unten seh ich keins...
Sniper unterseite.jpg
Sniper unterseite.jpg (329.63 KiB) 3343 mal betrachtet
Ich werde weiter berichten.

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2294
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von leiti83 » Mo 26. Mär 2018, 20:09

Hm. Bei dem Strahl schaut das aber nach mehr als nur "fehlendem Dichtmittel" aus?
Ich drück die Daumen!!

Benutzeravatar
Ratman
Supporter
Beiträge: 276
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 21:43
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 41063 Moenchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von Ratman » Di 27. Mär 2018, 08:10

Bist sicher, dass da auch eine drin ist? :D

NPT ist konisches Gewinde, also nicht bis zum Erbrechen rein schrauben. Dann drückts dir im schlimmsten Fall den Vergaser an der Stelle auseinander.
Und NPT ist eigentlich dafür da, um auch ohne Dichtmittel abzudichten.
Wer sich nur im Rahmen seiner Möglichkeiten bewegt, kennt seine Fähigkeiten nicht.
Bild
Ford Competition Modifications

Benutzeravatar
Joe
Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:23
Modell: Torino GT Fastback
Baujahr: 1968
Motor: 289 2V
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von Joe » Mi 28. Mär 2018, 11:56

Das ist nicht ganz richtig. Zwar ist das NPT Gewinde
konisch, dichtet aber nur bei niedrigen Drücken.

. NATIONAL TAPER PIPE (NPT)
Der Gewindetyp National Taper Pipe (NPT) ist ein kegeliges bzw. konisches Rohrgewinde, welches bei Rohrverschraubungen benutzt wird. Das Innen- und Außengewinde sind beim NPT konisch. Das NPT-Gewinde ist nur bei niedrigem Druck selbstdichtend und wenn es nicht stark wechselnden Temperaturschwankungen ausgesetzt wird. Deswegen wird empfohlen zusätzlich mit Dichtmittel zu arbeiten. Es ist in der ANSI B 1.20.1 definiert.

Hohe Drücke und starke Temperaturschwankungen sind
hier sicher gegeben.
Werde heute nachmittag in meine Halle fahren und schauen was da los ist...
Schraube ist aber drin, konnte ich zwar nicht sehen, aber einen Innensechskant plazieren. Wollte blos nicht ohne zu wissen was das für eine Schraube ist dran rumdrehen.
Ich werde berichten...

Benutzeravatar
Joe
Supporter
Beiträge: 233
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:23
Modell: Torino GT Fastback
Baujahr: 1968
Motor: 289 2V
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von Joe » Mi 28. Mär 2018, 18:18

So, nun herrscht Klarheit. :twisted:

Die NPT Schraube war drin und mit Dichtmittel versehen, so daß von Außen jetzt erstmal nichts auffällig war.
Dann hab ich die Schraube vorsichtig rausgedreht. Hm, alles unverdächtig.
Erst als ich dann die Dichtmittelreste rausgepult habe, sicherheitshalbe mit Staubsauger im Anschlag, damit mir nichts
von dem Dichtmittel in die Fuel-Bowl fällt, konnte ich die SCHEIßE sehen. s. Bilder
NPT Plug in place.JPG
NPT Plug in place.JPG (62.68 KiB) 3316 mal betrachtet
Oval bore hole.JPG
Oval bore hole.JPG (92.73 KiB) 3316 mal betrachtet
missing threat.JPG
missing threat.JPG (107.64 KiB) 3316 mal betrachtet
Ovales Bohrloch und daher fehlendes Gewinde. Das ist natürlich nicht abzudichten.
Ich könnt kotzen! :evil:
Qualitätskontrolle scheint es bei Holley nicht zu geben...
Man stelle sich vor, das hätte evtl etwas besser gehalten und wäre dann während der Fahrt passiert... Fackellauf nennt man das dann wohl...
Auf alle Fälle positioniere ich meinen Feuerlöscher direkt im Fußraum und leg noch einen zweiten in den Kofferraum!

Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2294
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Holley Sniper EFI

Beitrag von leiti83 » Mi 28. Mär 2018, 19:11

:o Herrlich............. Kriegst es dicht? Oder schickst zurück? :evil:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste