68er Cougar

Schnäppchen oder was interessantes?
Antworten
Yopur
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 12:53
Wohnort: 45472 Mülheim
Kontaktdaten:

68er Cougar

Beitrag von Yopur » Mo 30. Aug 2021, 14:43

Hallo,
ich bräuchte mal eure Schwarmintelligenz und eure Erfahrung.
Ich habe bei Mobile.de diesen Cougar gefunden:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 7db417cb9d

Ich hatte ein erstes Telefonat mit dem Verkäufer. Viel Neues gibt es nicht zu ergänzen, außer dass der Händler noch ein Druckmessung gemacht hat und bei allen Kolben liegt diese um die 8,5 bar, eine neue Auspuffanlage verbaut ist und der Wagen frische Reifen spendiert bekommen hat.

Meine Frage in die Runde: Ist er seinen Preis wert? Worauf müsste ich im Detail noch schauen?

Besten Dank vorab
Marc

Benutzeravatar
wiese88
Beiträge: 529
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 07:24
Modell: Torino 500
Baujahr: 1971
Motor: 302 2V
Wohnort: 73333 Gingen
Kontaktdaten:

Re: 68er Cougar

Beitrag von wiese88 » Di 31. Aug 2021, 12:29

Hi
Würde für nen normalen Cougar keine 35t ausgeben.
Finde ich zu viel.

Grüße
71er Torino 500

FrankDrebin
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Mai 2020, 10:18
Modell: Ford Fairlane 500 Convertible
Baujahr: 1968
Motor: 302 2V
Wohnort: Ettenheim
Kontaktdaten:

Re: 68er Cougar

Beitrag von FrankDrebin » Di 31. Aug 2021, 13:06

Servus,

ob Dir der Cougar diesen Preis wert ist, musst Du für Dich entscheiden. Ich würde das nicht ausgeben für DIESEN Cougar.
Auffällig ist mir folgendes:
302er Motor mit 241 PS. Der 68er 302er hat meines Wissens nur 200/210 SAE GROS PS. Woher kommt diese 241 PS Angabe? Der Motor ist nix besonderes und der 68/69er 302er zieht keine Wurst vom Teller.
Klimaanlage: Diese dürfte bei Ankunft leer sein. Ich sehe keine Retro Fit Adapter zum Befüllen des R134a. Wenn man keine "Connections" hat zum Befüllen von R12 Anlagen, kann das zu einem Suchmarathon werden. Man kann das alles selbst machen, wenn man die Technik dazu hat. Dann kostet das auch nicht viel.
Lack: Ist das der Original Lack oder eine Händlerdusche? Das kann man auf den Bildern nicht erkennen. Wenn Nachlackiert, gibt es eine Doku dazu (US Lackierungen können schwindlig gruselig schlecht sein, Spachtelkönige)
Die Türdichtung sieht gebrochen aus. Das sollte bei dem Preis alles in NEUWERTIGEN ZUSTAND sein. Ist es aber nicht.
Rotes Dashbord: Hat das Risse? Keine Bilder dazu vorhanden.
Ablage hinten: Lautsprecher eingebastelt. Das dürfte nicht original sein. (Bin aber kein Cougar Spezialist)
Was ist mit dem C4? Die neigen gern mal zum Siffen wegen verzogener Ölwanne.
Wo sind die Papiere zum Wagen? Kein Owner Manual dabei? Historie demnach nicht nachvollziehbar, oder? Das Auslieferungspapier, welches beim Mercury normalerweise unter der Rücksitzbank ist... ISt das dabei?
Also für mich sind das für den Preis zu viele Fragen. Der Hinweis des Verkäufers, dass die Bilder alles erklären, reicht für mich nicht aus. Da fehlen für den Preis viele Detail Infos.

Vielleicht bin ich aber zu streng........

Yopur
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 12:53
Wohnort: 45472 Mülheim
Kontaktdaten:

Re: 68er Cougar

Beitrag von Yopur » Di 31. Aug 2021, 16:17

@wiese, @Frank: Danke für eure Rückmeldung.
Ja, 35 k€ ist kein Schnapper, daher meine Skepsis. Ehrlich gesagt weiß ich aber auch nicht, wo genau der Cougar preislich liegen darf.
Wenn ich ihn besichtige, habe ich zumindest noch ein paar Anhaltspunkte, auf die ich jetzt achten werde.

Danke dafür

FrankDrebin
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Mai 2020, 10:18
Modell: Ford Fairlane 500 Convertible
Baujahr: 1968
Motor: 302 2V
Wohnort: Ettenheim
Kontaktdaten:

Re: 68er Cougar

Beitrag von FrankDrebin » Di 31. Aug 2021, 18:37

Du hast hier nur den Standard 302er Motor drin, also nix mit Big Block oder so, kein XR7
Der Verkäufer möchte natürlich den höchsten Preis rausholen, das ist legitim.
Schau mal hier, da sieht man in etwa, was die so bei Auktionen in letzter Zeit gebracht haben. Dann rechne noch 750 1250 EUR Transport nach D, je nach dem wo der in den USA steht, Einfuhrabgaben 9 Prozent glaube ich, TÜV Datenblatt Zulassung usw. 500 EUR TÜV Datenblatt, Umbauten EU Lampen pauschal 1000 EUR.

https://bringatrailer.com/search/?s=Cougar+1968

Ich denke, dass der Cougar, wenn er sich im Bereich Zustand 2 Minus bis 3 Plus bewegt, etwa zwischen 19.000 bis 26.000 EUR liegen könnte.
Zuschlag gibts für XR7 und eine vernünftige original Motorisierung und nachvollziehbare Historie.
Convertibles sind auch immer teurer.

Aber der hier dürfte drüber liegen. Schau ihn Dir an, nimm jemand mit, der Ahnung von den Pflügen hat. Teures Hobby können die Unterdruck gesteuerten Lampen sein. Da kann man in die Stellmotoren gut investieren, das mit mit Gold aufgewogen. Der 68er hat meine ich noch kein sog. Rim Blow Lenkrad drin, sollte dem so sein, check die Hupe, ob die geht, das kann ggf. auch noch mal ins Geld gehen. Risse im RimBlow werden auch schnell teuer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste