Ford Gran Torino Gt 1969

Schnäppchen oder was interessantes?
Benutzeravatar
leiti83
Administrator
Beiträge: 2595
Registriert: So 27. Dez 2009, 15:45
Modell: 71er Cabrio & 71er Fastback
Baujahr: 1971
Motor: 351 4V W
Wohnort: 93152 Nittendorf
Kontaktdaten:

Re: Ford Gran Torino Gt 1969

Beitrag von leiti83 » Fr 7. Mai 2021, 12:53

Motorcode M, also 351er. Die Anzeige sagt 302er? Er sagt dir 351er. Was denn nur? :lol:
Check das mal.

Die Arbeiten wurden in der Tschechei durchgeführt. Hmm was sagt ihr dazu??
-> Muss ja nix schlechtes sein. Kommt auf den Techniker / Werkstatt an. Oft sind da die besseren Mechaniker.

-Tacho ist in km/h
-> Seit 1. September 1977 hat Kanada KM/h, wurde also mal geändert.

-Lack wurde wie erwähnt in Kanada erneuert, original Farbe rot wäre im Kofferraum ersichtlich.
-> Schade mit dem roten Kofferraum.

-Bremsen logisch sind Trommel, würdet ihr sowas auf Scheiben umrüsten oder so lassen?
-> Fahr den erst mal, ob es dir so reicht.

Benutzeravatar
Bibabutzemann
Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Do 11. Nov 2010, 13:08
Modell: Gran Torino 2dr Hardtop
Baujahr: 1972
Motor: 351 2V C
Wohnort: Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Ford Gran Torino Gt 1969

Beitrag von Bibabutzemann » Fr 7. Mai 2021, 18:34

Hi, also grundsätzlich sind Belege immer ein bisschen Beruhigung fürs Gewissen, bringt dir im Ernstfall aber natürlich rein gar nichts. Erst Recht nicht wenn alles in der Tschechei gemacht wurde. Vielleicht kannst du ja auch einfach mal gezielt nach der Werkstatt im Netz schauen. Wenn es nicht gerade um Karosseriebau geht, der oftmals in solche Länder gegeben wird, um das hier unbezahlbare möglich zu machen (dann leider ab und zu nicht ganz so fachgerecht), machen die Leute dort sicher auch gute Arbeit.

Leider gibt es bei solchen alten Autos in der Regel weder Garantie, noch Gewährleistung.

Schau ihn dir in Ruhe an, eventuell gibt's ja jemanden der dich begleitet. Die telefonischen Aussagen sind typisch Verkäufer. Es kommt ja nicht auf einen Tag an, nichts überstürzen. (Auch wenn ich die Vorfreude und die Gier nach so schönen Autos durchaus nachvollziehen kann). Das ganze kennst du ja aber sicher schon von deinen anderen alten Autos.

Erstlack kann man ja heutzutage fast immer ausschließen. Weiß ist schön, rot steht dem Fahrzeug natürlich auch gut. Ich würde im Hinblick auf einen späteren Verkauf sehr auf Numbers Matching achten. Verkauft sich einfach wesentlich besser und ist vielen sehr wichtig bei so einer Anschaffung.

Hab jetzt doch sehr allgemein geschrieben, sorry ;)
Bist ja nicht neu auf dem Gebiet der Oldtimer.

Zu den Bremsen: definitiv testen und dann selbst abwägen.

Und vorher nochmal sichergehen, dass auch wirklich alles funktioniert um das Ergebnis bzw den Eindruck nicht zu verfälschen. Ist ja auch nicht immer alles ganz so wie es sein soll.

Robin

Simon.L
Beiträge: 7
Registriert: Mi 5. Mai 2021, 22:14
Wohnort: 76889
Kontaktdaten:

Re: Ford Gran Torino Gt 1969

Beitrag von Simon.L » Mo 10. Mai 2021, 09:37

Super danke euch nochmals für die vielen Infos :D :D

Voraussichtlich werde ich das Auto nächste Woche anschauen gehen und dann sehen wie es um das Auto steht. 8-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste